VADO Kinderspiele

Spaß im Freien – 5 beliebte Kinderspiele

Kaum kommt die Sonne zum Vorschein, zieht es viele Kinder ins Freie. Rumtoben, etwas erleben und das am besten im Kreis von Freunden. Damit es garantiert nie langweilig wird, hier eine Auswahl an Spielen. Einige davon wurden schon von Generationen von Kindern mit Freude gespielt, andere eignen sich für besondere Anlässe wie Geburtstagspartys oder Familenfeste. Der Vorteil dabei: Es braucht wenig Aufwand, um Kindern unvergessliche Stunden im Grünen zu bescheren.

Der Klassiker

Fangen ist wohl der Klassiker schlechthin. Und den gibt es auch in einer leicht abgeänderten Version – dem Kettenfangen. Dabei gibt es nicht nur einen Fänger, sondern mehrere. Mit zwei Fängern beginnt das Spiel. Die fassen sich an den Händen und machen Jagd auf die anderen. Jeder neu Gefangene schließt sich an. So entsteht eine lange Kette, die immer länger und länger wird, bis alle geschnappt sind. Dann geht das Ganze wieder von vorne los. Zwei Bedingungen gibt es: Es braucht ein klar abgegrenztes Fangfeld und nur die beiden äußeren Kinder in der Kette dürfen andere fangen.

Die Wasserschlacht

Ein guter Ratschlag vorneweg: Das Spiel empfiehlt sich nur bei warmen Temperaturen – endet es doch meist mit triefnassen Klamotten. Also Handtücher und Wechselkleidung sowie genügend Luftballons nicht vergessen. Jetzt aber zum Wesentlichen: Ein oder mehrere Luftballons mit Wasser füllen. Diese Wasserbomben werfen sich nun die im Kreis stehenden Kinder zu. Was für ein Spaß, wenn mal wieder ein Luftballon platzt und sich das Wasser über den Fangenden ergießt.

Der glitschige Apfel

Ein Apfel, eine Schüssel und viel Geschick – das sind die drei Bestandteile eines anderen Klassikers. Nämlich dem, einen in der wassergefüllten Schüssel schwimmenden Apfel mit dem Mund zu fassen zu kriegen, ohne dabei die Hände zu Hilfe zu nehmen. Letztere sind auf dem Rücken verschränkt. Um den Wettstreit noch spannender zu gestalten, hat jedes Kind nur eine Minute Zeit, den Apfel zwischen die Zähne zu bekommen. Als Belohnung winkt dann der Apfel oder vielleicht doch besser eine Süßigkeit.

Der Balance-Akt

Bei diesem Spiel ist Balance gefragt: Ein Tablett oder ein Brett mit fünf gefüllten Wasserbechern muss über dem Kopf gehalten und durch einen Parcours transportiert werden. Die Becher werden im Ziel in einen Eimer entleert. Welche Mannschaft hat als erste den Eimer randvoll?

Das Spiel der Sinne

Ideal für den Frühling, wenn es nur so sprießt in Mutter Natur. Einfach alles sammeln, was einem über den Weg läuft – Kräuter, Pflanzen, Grashalme, Erde – und dann in verschiedene Behälter packen. Sind diese alle voll kommt Teil zwei des Spiels: Die Behälter untereinander tauschen, wieder öffnen und mit geschlossenen Augen daran riechen und raten, was sich darin befindet.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns an.
Wir freuen uns über jegliches Feedback